Menu Content/Inhalt
Home

Benutzer online

Besucher

Heute72
Gestern229
Woche301
Gesamt287877
Aktuelles
Hallensportfest in Korbach Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Sonntag, 7. Februar 2016

Die Wirbelstürme
Beim traditionellen Hallensportfest in Korbach gab es in diesem Jahr einen Melderekord. Etwa 200 Sportlerinnen und Sportler bemühten sich, die ersten Punkte im Sparkassen Grand Prix 2016 zu erkämpfen. Auch für unseren Verein gab es einen Teilnehmerrekord. Dank der intensiven Jugendarbeit unserer Nachwuchs Trainer konnten wir in allen Altersklassen 2 Mannschaften melden. Dank der guten Vorbereitung von Udo Leithäuser und seinen vielen Helfern ging die Veranstaltung auch reibungslos und verhältnismäßig flott über die Bühne.
In dem Team U 8 mit Nina Hundertmark und Nadine Nötzel landeten die Kinder unter 4 Mannschaften auf Platz 4 und Platz 1.
In dem Team 2 mit dem Namen „Pink-Lila“ starteten:
Marie Süme, Marla Löbel, Sarina Dreyer, Emilia Geh, Lenja Rest, Lilly Bark, und Benedikt Böhne.
Team 1 hatte sich den Namen „die flinken Füchse“ ausgedacht. Sie gewannen den Wettkampf mit:
Nora Dittmann, Tomke Eichler, Julius Löbel, Anna -Marie Friedel, Tibor Schweizer, Ariane Hille, Außerdem wurden uns 2 Sportler vom TSV Korbach zugeteilt. Das waren Antonio Ciervo-Cupan und Karl Hendrik Leyhe.
Teamleiter der U 10 Mannschaften waren Julia Büchsenschütz-Göbeler und Sandra Wilhelmi. Hier landeten wir unter 10 Mannschaften auf Platz 6 und Platz 2 und waren mit den Einzelleistungen sehr zufrieden.
Das Team 2 mit dem Namen „Die Mutigen“ und dem 6. Platz bestand aus folgenden Teilnehmern:
Jonas Mertens, Tamika Wernz, Noemi Wolke Wilhelmi, Ramiro Dreier, Selina Leier, Lea Willers. Dazu kamen vom TV 08 Bergheim Lilli Bergmann, Henry Renziehausen und Kevin Spangenberg.
Team 1 startete unter dem Namen „Die Wirbelstürme“ und landete auf einem sehr guten 2. Platz mit:
Lutz Dittmann, Nele Rettberg, Jana Rettberg, Ashley Eggestorff, Lias Kilian und Michel Büchsenschütz-Göbeler.
In der Altersklasse U 12 konnten wir ebenfalls punkten. Die 2. Mannschaft landete auf Platz 6 von insgesamt 10 Mannschaften und die 1 Mannschaft kam auf Platz 3. Da unsere Sportler zum größten Teil aus dem Jahr 2006 kommen und im kommenden Jahr nochmals in dieser Altersklasse starten können, ist diese Leistung besonders hoch zu bewerten. Begleitet wurden sie von Antje Hundertmark und Christian Mertens.
Zum Team 2 mit dem Namen „Bad Boys and Girls“ gehörten:
Vincent Löbel, Amalia Diek, Raphael Hille, Floreal Rivero-Schneider, Max Büchsenschütz-Göbeler und Johannes Gottmann.
Team 1 hörte auf den Namen „Die Durchstarter“ und besteht aus:
Emilia Bangert, Malia Hofmann, Tom Hundertmark, Hermann Schweizer, Antonia und Henrike Wölker und Liam Vuegen.
Bilder
 
 
Hermann Götte Hessenmeister Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Sonntag, 31. Januar 2016
Bei seinem ersten Wettkampf im Trickot des TSV 09 Twiste konnte Hermann Götte gleich punkten. Er gewann bei den Hessischen Meisterschaften der Senioren M 75 in Stadtallendorf das Kugelstoßen mit einer Weite von 10,78 m. 2. wurde Arno Willershäuser von der LG Wettenberg mit 9,41 m.
Bei der gleichen Veranstaltung gewann Hans Jürgen Schomburg in der Klasse M 60 Bronce im Kugelstoßen mit 10,81 m. Auf Platz 2 landete Eckhard Kiel vom TSV Korbach mit 11,60 m und Thomas Höner vom TuS Eintracht Wiesbaden siegte mit 11,74 m
Martin Mertens startete erstmals bei Süddeutschen Meisterschaften in Sindelfingen. In der Klasse U 18 belegte er im 1500 m Lauf den 9. Platz mit einer Zeit von 4:25,57 min.
Ergebnisse
 
Jannis, Julius und Antonia überzeugen Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Sonntag, 31. Januar 2016
Paul-Jannis Waikinat
An dem diesjährigen Winterausflug des TSV 09 Twiste zu einem Hallensportfest in Dortmund nahmen 8 Leichtathleten teil. Die Halle war wieder ausgebucht, bis zu 60 Teilnehmer in einer Altersklasse waren gemeldet. Da konnten sich die Twister Athleten mit zum Teil sehr guten Ergebnissen präsentieren. Allen voran Paul Jannis Waikinat in der Klasse M 12. Er belegte im 60 m Lauf mit hervorragenden 9:04 sec den 2. Platz und im Hochsprung mit 1,25 m Platz 4. Im Weitsprung startete er eine Klasse höher bei den M 13 Jungen. Dort landete er mit 3,85 m auf Platz 14, in seiner Altersklasse wäre es Platz 4 gewesen. Auch Julius Gerke in der Klasse M 15 konnte sich sehen lassen. Die 60 m lief er in 8,04 sec auf Platz 4. Im Weitsprung schaffte er mit 5,11 m Platz 6 und im Hochsprung mit 1,50 m Platz 7. Bei den 14jährigen Jungen sammelte Lennard Wölker erstmals Erfahrungen in so einer großen Halle. Er lief die 60 m in 8,71 sec auf Platz 24 und kam auch mit dem Weitsprung noch nicht so richtig zurecht (3,82 m, Platz 20). Auch Elenour Bracht war erstmalig bei einem Hallensportfest dabei und dann gleich in einer Gruppe von 60 W 13 Mädchen. Sie belegte im 60 m Lauf mit 8;94 sec Platz 18, im Weitsprung mit 3,94 m Platz 22, im Hochsprung mit 1,25 m Platz 9 und im Kugelstoßen mit 6,62 m Platz 8. In der gleiche Altersklasse lief Celina Sophie Hüll die 800 m in 2:59,53 min, was Platz 20 bedeutete. Die 60 m Hürden lief sie in 12,90 sec auf Platz 12 und im Hochsprung belegte sie mit übersprungenen 1,25 m ebenfalls den 12. Platz. Pech hatte Finja Petter bei ihrem ersten Hallensportfest. Sie wurde im 60 m Lauf der 12 jährigen Mädchen vergessen und und kam dann im 60 m Hürden Lauf mit 13:35 sec auf Platz 3. Die beiden Wölker Zwillinge, die bis jetzt nur an Mannschaftswettbewerben der Kinder Leichtathletik teilgenommen hatten, fühlten sich in der großen Halle und der großen Konkurrenz gleich richtig wohl. Antonia lief die 60 m bei der Klasse W 10 in 8,15 sec auf Platz 3 und sprang im Weitsprung mit 3,55 m auf Platz 7. Henrike lief die 60 m in 8,59 sec und Platz 13 und belegte im Weitsprung mit 3,31 m Platz 10.
Ergebnisse
 
Hans Jürgen Schomburg mit Nordhessenrekord Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Samstag, 16. Januar 2016

Bei seinem ersten Wettkampf in der Altersklasse M 60 sorgte Hans Jürgen Schomburg gleich für einen Paukenschlag. Er konnte bei einem Winterwurf Wettkampf in Halle/ Saale den Diskus 46,68 m weit schleudern. Es war der erste Wettkampf mit dem 1kg Diskus, bis dahin war für die Altersklasse M 55 noch der 1,5 kg schwere Diskus vorgeschrieben. Mit dieser Weite knackte er den Nordhessen Rekord von Dieter Hartwig vom TSV Frankenberg, der seit 1999 besteht. Da die Saison gerade erst begonnen hat, kann man für dieses Jahr noch einiges von dem Lehrer aus Wolfhagen erwarten.
Auch Kim Langendorf testete in Halle ihre derzeitige Form in der neuen Altersklasse U 15. Mit 27,76 m im Diskuswurf kann sie sich auch in ihrer neuen Altersklasse W 15 sehen lassen.
Bei den Hessischen Meisterschaften der Jugend unter 18 startete Martin Mertens in seiner Paradedisziplin 800 m. Mit einer deutlichen Verbesserung seiner persönlichen Bestzeit auf 2:05,09 min landete er auf Platz 7.
Ergebnisse Halle
Ergebnisse Frankfurt
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 410

Fotos

Loading...

Unser Sponsor

Advertisement

TSV 09 Twiste Beitrittserklrung

Twister Leichtathletik Report 2009/2010

Leichtathletikreport 2009/2010
designed by www.madeyourweb.com