Menu Content/Inhalt
Home

Benutzer online

Aktuell 1 Gast online

Besucher

Heute96
Gestern540
Woche96
Gesamt492389
Aktuelles
Hofbrauhaus Arolsen Cup 2017 Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Montag, 2. Oktober 2017


Das Foto zeigt die Gewinner des Hofbrauhaus Arolsen Cup 2017 gemeinsam mit den Gewinnern der Kreismeisterschaft im Kugelstoßen und Diskuswerfen. Zu den gesamten Kreismeisterschaften in diesem Jahr hatte Jutta Mogh aus Bad Wildungen Pokale für die ersten 3 Plätze zur Verfügung gestellt. Das löste bei den Sportlern natürlich große Freude aus. Dafür auf diesem Weg noch einmal ganz herzlichen Dank.

 
Julius und Kim mit Bestleistungen Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Dienstag, 26. September 2017
Beim Abschlußsportfest des TV Kamen, dem alljährlichen Kamen Open, konnten einige Sportler des TSV 09 Twiste noch einmal mit persönlichen Bestleistungen überzeugen. Allen voran Julius Gerke in der Klasse U 18. Er übersprang erstmals die 6 m Marke im Weitsprung und konnte mit 6,21 m mehr als zufrieden sein. Auch die 12,03 sec im 100 m Lauf zeigten, daß er sich in diesem Halbjahr stark verbessert hat. Das Gleiche konnte auch Kim Langendorf in der gleichen Altersklasse für sich in Anspruch nehmen. Sie verbesserte sich im Diskuswurf um mehr als 2 m auf 34,15 m und zeigte ebenfalls mit Bestleistung im Kugelstoßen von 11,38 m daß sie auf einem guten Weg ist. Auch Celina Hüll verbesserte ihre Weitsprung Leistung im Feld der U 16 Jugendlichen auf 3,95 m und lief die 800 m in für sie zufriedenstellenden 2:95 min. Steven Langendorf egalisierte seine Weitsprung Leistung mit sehr guten 4,15 m und lief die 50 m in 8,20 sec.
 
Steven Langendorf mit 3 Bestleistungen Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Donnerstag, 17. August 2017
Beim Feriensportfest in Uslar gingen einige Leichtathleten des TSV 09 Twiste an den Start. Dort konnte Steven Langendorf mit gleich 3 persönlichen Bestleistungen überzeugen. Im Diskuswurf knackte er mit 25,36 m erstmals die 25 m Marke. Sein beste Leistung war das Ballwerfen, wo der Ball genau auf der 45 m Marke landete. Auch die 4,15m im Weitsprung können sich in der Altersklasse M11 sehen lassen. Die 50 m sprintete Steven dann noch in 8:43 sec. Seine Schwester Kim kam sowohl im Kugelstoßen mit 10,76 m als auch im Diskuswurf in der Klasse U 18 mit 30,15 m fast an ihre Bestleistungen heran. Elinour Bracht startete bei den Schülerinnen U 16 im Weitsprung und schaffte dort 4,52 m. Die 100 m lief sie in 14,45 sec und die 300 m in 51,51 sec. Bei den Frauen warf Fabienne Peters den Diskus 29,98 m weit. Jan Bouma startete in der Klasse M 70 im Hochsprung und im Kugelstoßen. In beiden Disziplinen stellte er mit 1,33 m im Hochsprung und 10,05 m im Kugelstoßen persönliche Bestleistungen auf. Ältester Teilnehmer war Hermann Götte. Er stieß in der Altersklasse M 75 die Kugel 10,80 m weit und schleuderte den Diskus 27,49 m.
 
Paul Jannis Waikinat und Maja Krummel Nordhessenmeister Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Montag, 22. Mai 2017
Die Saison 2017 hat begonnen und schon überschlagen sich die Wettkämpfe. Bei den Nordhessischen Meisterschaften in Hofgeismar konnte Paul Jannis Waikinat schon das erste Mal kräftig zuschlagen. Sowohl im Sprint der Schüler M 13 über 75 m hatte er mit 10,28 sec die Nase vorn, als auch im Hochsprung mit 1,44 m. Hier wurde er allerdings auf Grund der Vorversuche auf den 2. Platz gesetzt. Damit hat er sein Ergebnis von den Blockwettkämpfen in Bebra wieder gut gemacht. Hier wurde er im Block Sprint Sprung mit 2163 Punkten 2. Die fehlenden 7 Punkte auf den Sieger hatte er mit desaströsen 12,99 m im Speerwurf verloren. Im Weitsprung landete er mit 4,68 m auf Platz 4. Nachdem Celina Sophie Hüll bei den Blockwettkämpfen in der Klasse W 14 mit 2029 Punkten auf Platz 2 im Block Lauf landete, konnte sie sich in Hofgeismar über hervorragende 8,97 m im Dreisprung freuen. Sie startete dort bei den 15 jährigen Mädchen und wurde 3. Die 800 m lief sie in 2:48 min und kam damit auf Platz 6. Finia Petter wurde im Blockwettkampf Sprint/Sprung mit 2029 Punkten Vierte. Bei den Nordhessischen in Hofgeismar war ihr bestes Ergebnis die 1,40 m im Hochsprung, was für Platz 3 reichte. Die Hürden lief sie in 11,40 sec (Platz 6) und im 75 m Lauf verpaßte sie mit 12:19 den Endlauf. Elinour Bracht lief in der Klasse W 14 die 100 m in 13,75 sec und landete damit auf Platz 5. Der gleiche Platz sprang auch im Hochsprung mit übersprungenen 1.35 m für sie heraus. Die beste Platzierung, nämlich Platz 3 schaffte sie im Weitsprung mit 4,56 m. 
Beim 2. Werfertag unseres Vereins konnte Kim Zoe Langendorf in der Klasse W 15 ihre persönliche Bestleistung im Diskuswurf auf 31,90 m verbessern. Auch die 10,72 m im Kugelstoßen konnten sich sehen lassen. Maja Krummel kam bei dieser Veranstaltung in der Altersklasse W 13 mit 8,28 m im Kugelstoßen und 26,25 m im Diskuswurf nicht ganz an ihre Leistungsmöglichkeiten heran. Sie hatte sich bei den Nordhessischen Wurfmeisterschaften in Borken in ihrem bisher besten Wettkampf mit hervorragenden 28,88 m den Titel gesichert. Auch im Kugelstoßen konnte sie mit 8,64 m und Platz 2 punkten.
Steven Langendorf mußte beim Wettkampf in Twiste eine Klasse höher starten und konnte sich mit 11,9 sec im 75 m Lauf, 3,61, m im Weitsprung und 18,84 m im Diskuswurf durchaus sehen lassen. Edwin Wagner und Henning Schaumburg stiegen beide erstmals in das Wettkampfgeschehen ein und waren mit ihren Leistungen ganz zufrieden. Edwin lief die 75 m in 12,2 sec, sprang 3,11 m weit, stieß die Kugel 6,13 m und warf den Diskus 21,67 m weit. Henning warf den Diskus 20,38 m. Fabienne Peters startete bei den Frauen im Dreisprung mit 9,05 m, im Kugelstoßen mit 9,96 m und im Diskuswurf mit 32,46 m. Martin Mertens sprang im Dreisprung 12,15 m weit.
Unser rüstiger Senior Hermann Götte warf in der Klasse M 75 den Diskus 27,45 m und stieß die Kugel 10,68 m weit.
Ergebnisse Hofgeismar
Ergebnisse Bebra
Ergebnisse Twiste
 
 
Über 200 Kinder bei den Kinder Leichtathletik Wettkämpfen in Twiste Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Samstag, 6. Mai 2017

Einen gelungenen Wettkampftag veranstaltete der TSV Twiste am 1. Mai Wochenende. Das Wetter spielte mit, so daß ein buntes Treiben auf dem Twister Sportplatz zu beobachten war. Nachdem die üblichen Aufregungs Wehwehchen verflogen waren, haben alle Kinder engagiert und mit viel Spaß an den Wettbewerben, die aus verschiedenen Disziplinen aus den Bereichen Sprung, Wurf und Lauf bestand, teilgenommen. Zu der guten Laune bei den Kids haben neben dem guten Wetter auch die tolle Organisation mit reibungslosem Ablauf (das Zeitfenster von 1 – 2 Stunden wurde eingehalten) beigetragen.
Der TSV Twiste versucht seit Jahren für die Kinder Leichtathletik zu werben. Zu diesem Event fanden ca 200 Kinder mit ihren Eltern und Betreuern den Weg nach Twiste. Ein Dream Team aus Wettkampfhelfern stellten die Eltern, die „alten Handballmädels“ der HSG, Vertreter des TuSpo Mengeringhausen und der Lebenshilfe Korbach. Echte Sportler halten eben zusammen.
In jeder Altersklasse gingen 5 -6 Mannschaften an den Start. Sogar der TV Wabern reiste von weit an. Besonders stolz waren die Kinder der Twister U 12 Mannschaft, die sich über den Sieg freuten. Daran beteiligt waren Liam Vuegen, Tom Hundertmark, Hermann Schweizer, Johannes Gottmann, Johanna Hofius, Leni Marpe, Jonas Kuhn und Jonas Mertens. Auf Platz 2 in dieser Altersklasse landeten die Blauen Blitze aus Korbach puktgleich mit der Mannschaft Friedrichstein- Goddelsheim. Bei den U 10 Kindern gab es gleich 2 erste Plätze:
Die Weißen Raketen aus Korbach mit Emma Martinez, Celina Martinez, Alina Höhle, Johanna Kesper, Anika Neumann und Luois Hoffmann. Der 2. Sieger kam aus Fridrichstein mit Bruno Dördelmann, Aliyah Allrichter, Jill Flecke, Lucas Schröder. Marlene Schaumburg und Henry Dördelmann. Unsere Mannschaften landeten auf Platz 3 und Platz 7. Sieger in der U 8 wurde die Mannschaft aus Diemelsee-Friedrichstein mit Kalle Knoop, Hamit Rostom, Philipp Grohmann, Max Jessat, Jasmin Schwan, Mahmut Janisch, Solin Janisch, Ali Roston, Berkay Sevina, Ron Schnedler und Mathilde Schaumburg. Die U 8 Mannschaften des TSV 09 Twiste belegten Platz 5 und Platz 8.
Bilder
 
Holland 2017 Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Mittwoch, 26. April 2017

Die diesjährige Hollandfahrt begann, wie sonst auch, um 8:00 Uhr in Twiste bei Hundertmarks vor der Haustür. Kalle Löbel verstaute mit viel Geschick die ganzen Gepäckstücke und sonstige Holland-Utensilien wie z.B. den Teekocher für den berüchtigten Hollandtee, in der Unterseite des Busses. Danach mussten nur noch alle Mitfahrer verstaut werden und los ging die Fahrt: einige beschäftigten sich mit ihnen Sitznachbaren, andere „daddelten“ auf ihren iPads um auf der mehrstündigen Fahrt möglichst keine Langeweile aufkommen zu lassen und die ungezügelte Vorfreude in den Griff zu bekommen. Angekommen, packten alle mit an, um die mitgebrachten Lebensmittel und Trainingsgeräte schnellstmöglich zu verstauen um dann die eigenen Bungalows zu beziehen und noch ein paar ruhige Stunden vor dem Sturm zu genießen. Nachmittags ab 15:00 Uhr machten sich die verschiedenen Gruppen auf zu ihrer ersten Trainingseinheit. Wie in den Vorjahren auch, trainierte Herr Hundertmark die Werfer, Christian die Mehrkämpfer, Antje übernahm die U12 und Ramona und Nina die U8. Die Ü20, bestehend aus Fabienne Peters, Victoria Schütz, Rebecca Brand und Lucca Reifferscheidt trainierten/ quälten sich auf eigene Verantwortung. Nachdem die erste Trainingseinheit absolviert wurde, gab es abends ein Begrüßungs- und Kennlerngrillen.
Der nächste und somit erste volle Trainingstag begann mit dem traditionellen Fensterklopfen von Frau Hundertmark um kurz vor 7:00 Uhr. Um 7:30 Uhr hieß es dann Laufen, einmal zum Kanal, gegeben falls noch einmal drum herum und dann wieder zurück. Danach noch 4 Einheiten Seilspringen und dann auf zum lang ersehnten Frühstück. Um 9:00 bzw. 10:00 Uhr ging es dann zur nächsten Trainingseinheit, für manche zum Krafttraining für andere auf dem Sportplatz oder zum Kanal. Nach dem geschafften Training gab es von den Müttern gebackenen Kuchen und endlich den berühmt berüchtigten Hollandtee, dessen Geheimrezeptur von Frau Hundertmark gut gehütet wird. Für das Mittagsessen versorgten sich die Familien selbst, ausgenommen die großen „Kinder“, die von Frau Hundertmark lecker bekocht wurden. Die Zeit zwischen Mittagessen und dritter und letzter Trainingseinheit für den Tag stand jedem frei zur Verfügung. Die „Großen“ gönnten sich schon zu Beginn des Trainingslagers ein Mittagsschläfchen, die „Kleinen“ spielten Fußball. Nach der letzten Trainingseinheit stürmten die meisten in das Erlebnisbad, die einen zum puren Vergnügen, die anderen zur Lockerung der bereits verspannten Muskeln, denn schon nach dem ersten Tag machte sich Muskelkater bemerkbar. Zum Abschluss des ersten erfolgreichen Trainingstages wurde erneut gegrillt, wobei Grillgemüse nicht gern gesehen wurde, da es bekanntlich sehr platzeinnehmend ist. Die Vegetarier mussten stark durchgreifen und durften keine Schwäche zeigen, sonst wäre das Gemüse ganz schnell vom Grill geflogen. Auch eine kleine Musikeinlage durfte nicht fehlen, mit Gitarre und Gesang begleitet wurden wir in den Sonnenuntergang geschaukelt.
Die nächsten Tage verhielt sich das Wetter sehr bescheiden, zwar gab es kaum bis gar ein Regen aber die Sonne ließ sich auch eher selten blicken, kurz gesagt für die meisten das perfekte Trainingswetter. Als dann die Sonne einen Nachmittag rauskam, waren die Bikinis nicht weit entfernt. Rasch in den Bikini geschlüpft und das Handtuch gegen die Sonne über den Kopf gezogen, stand dem Vorbräunen für Vickys baldigen Malleurlaub nichts mehr im Weg. Demnach ließ der erste Sonnenbrand auch nicht lange auf sich warten.
Am Montag wurde abends Bingo gespielt. Tom, zusammen mit Maik spielte Glücksfee und sagte die Nummern an. Zu gewinnen gab es als ersten Preis ein schwarzes Sportshirt mit der Aufschrift Groenlo 2017 TSV Twiste. Der zweite Preis war ein grünes Mäppchen von DFB gefüllt mit Buntstiften, Lineal und Spitzer. Ein einzigartiger Gewinn, den es im Laden nämlich nicht zu kaufen gibt. Und so ging ein weiterer erfolgreicher Tag zu Ende.
 
weiter …
 
Maja Krummel Nordhessenmeister Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Samstag, 22. April 2017

Bei den diesjährigen Nordhessischen Wurf Meisterschaften in Borken konnte Maja Krummel in einem überaus spannenden Wettkampf den Titel in Empfang nehmen. Bis zum letzten Durchgang lagen sie und Emma Scholl vom TSV Frankenberg abwechselnd in Führung. Nachdem Emma dann im letzten Versuch einen super Wurf mit 28,55 m ablieferte, hatte niemand mehr mit Majas Sieg gerechnet. Aber nervenstark konnte sie sich auf 28,88 m steigern und nahm damit den Sieg mit nach hause. Im Kugelstoßen wurde dann das Blatt von Malia Siegfeld, auch vom TSV Frankenberg, umgedreht. Malia siegte mit 8,96 m vor Maja, deren Kugel 8,64 m flog. In beiden Disziplinen konnte sich Maja über persönliche Bestleistungen freuen. Bei den Jugendlichen U 18 ging Kim Langendorf sowohl im Diskuswurf als auch im Kugelstoßen an den Start. Im Diskuswurf schaffte sie 30,35 m und wurde hinter Isabell Kramer vom TSV Frankenberg Zweite. In diesem Wettkampf kam Janine Ziems mit 18,16 m auf Platz 8. 
Das Kugelstoßen beendete Kim mit 9,84 m und
Platz 4.
Ergebnisse
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 472

Fotos

Loading...

Unser Sponsor

Advertisement

TSV 09 Twiste Beitrittserklrung

Twister Leichtathletik Report 2009/2010

Leichtathletikreport 2009/2010
designed by www.madeyourweb.com